Ein Schmarren aus Buchweizenmehl, der in Schweineschmalz herausgebacken wird und mit Kompott oder Marmelade auf den Tisch kommt.

Für 4 Portionen

Zutaten

  • 200 g Buchweizenmehl
  • 200 ml Wasser
  • etwas Salz
  • etwas Schweineschmalz
  • etwas Butter
  • Heidelbeermarmelade oder Kirschkompott

Das könnte Sie auch interessieren

Geflochtener Striezel
Rezepte

Geflochtener Striezel

Mit einer Scheibe frischem Striezel – auch als Zopf bekannt – schmecken Kaffee und Tee erst richtig gut.

05. Mrz | 5 Min

Zubereitung

  1. In einem Topf das leicht gesalzene Wasser aufkochen. 
  2. Buchweizenmehl einrühren, bis ein einigermaßen trockener Brei entstanden ist. 
  3. Den Brei mit der Gabel bröselig zerreißen und auskühlen lassen. 
  4. In einer Pfanne Schweineschmalz mit Butter erhitzen, das Miasl darin zu einem hellbraunen Schmarren rösten. 
  5. Das Miasl wird mit Heidelbeermarmelade oder Kirschkompott serviert, dazu serviert man traditionell ein Glas Buttermilch.

Das könnte Sie auch interessieren:
Hausgemachte Müsliriegel
Müsli-Blechkuchen
Dinkel-Hirse-Brei
Hirsebrei mit Birnen, Nüssen und Zimt
Brot backen ohne Germ
Brot mit Kürbis (Pane con la Zucca)

Servus in Stadt & Land Abo

Sichern Sie sich jetzt 12 Ausgaben Servus für nur € 46,90 und bekommen Sie diese direkt zu Ihnen nach Hause geliefert. Ihr Geschenk zum Abo: Das große Servus-Kochbuch (Band I) mit 184 traditionellen Rezepten.

Jetzt gleich Abo bestellen und sparen!